Kaffeetrinken im Hort

Liste fürs Kaffetrinken

Seit annähernd zwei Jahrzehnten gibt es wöchentlich eine Runde im Hort, in der sich Kinder ab der
4. Klasse treffen, zum sogenannten "Kaffeetrinken".

Für manche Kinder des Hortes ist dieses Kaffeetrinken von besonderer Bedeutung, denn es symbolisiert auch, dass man zum Kreis der Älteren gehört.
Darüberhinaus bedeutet es, dass man endlich auch in den Genuss von Kakao, Malzkaffee und Plätzchen kommt.

Logischerweise spricht sich dies in jedem Jahrgang rum und so ist es nicht ungewöhnlich, dass die jüngeren Kinder im Hort auch mal reinschauen, um zu sehen was die Großen da so machen.
Natürlich taucht dann auch die Frage auf, ob man als 2. Klässler „ausnahmsweise" auch mal mitmachen darf. Klare Antwort aller Großen: „Nein!" - Schließlich hat man ja auch vier Jahre warten müssen.
Und auch als pädagogische Fachkraft macht man hier keine Ausnahme, denn dieses Kaffeetrinken soll den älteren Kindern ein Forum bieten, in dem sie sich ungestört austauschen können, über Themen, die für ihr Alter wichtig sind. Denn zum Älterwerden im Hort gehört es dazu, dass es immer wieder eine Steigerung oder aber etwas Lohnenswertes gibt, worauf man sich freuen kann.

Da ein Hort-Kind im längsten Fall bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres im Hort bleiben kann, ist es wichtig, alle Altersstufen zu berücksichtigen - auch oder gerade die älteren Kinder. Denn sie stehen an der Schwelle zwischen Kind sein und Jugendlicher werden. Eine Zeit, in der man sich schnell unverstanden fühlt, denn dieser Lebensabschnitt, der gemeinhin als beginnende „Pubertäre Phase“ beschrieben wird und so komplex und vielschichtig ist, braucht das Gefühl verstanden zu werden.
Natürlich hat jeder Jahrgang andere Bedürfnisse und Themen, von einstmals beliebter „Bravo" lesen, über Freundschaft und Liebe reden, einfach nur „Wer bin ich" spielen oder sich ausführlich Gedanken machen, was essen wir in der Fastenzeit beim Kaffeetrinken?

Alle Themen finden hier statt. Dabei spielt der Partizipationsgedanke eine tragende Rolle.
Teilhaben und mitbestimmen - auch wenn es nur darum geht einen Mehrheitsbeschluss zu fassen, um zu klären: Was spielen wir heute?
Das alles bedeutet „Kaffeetrinken" ab der 4. Klasse im Hort und manchmal noch ein bisschen mehr.

Yvonne Hunke-Berger (Erzieherin im Hort)

© Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg, 2020