Reiche Apfelernte im Julienstift

Vorsicht, Apfel fällt!

Nach den Sommerferien staunten wir nicht schlecht, denn der Apfelbaum, der mitten auf dem Außengelände der evangelischen Kindertagesstätte Julienstift zum Klettern und Verweilen einlädt, war so voll mit Äpfeln, dass er fast schon unter seiner Last zusammen zu krachen drohte.

Wochenlang war der Baum und seine Ernte Thema und auch vorbeilaufende Passant*innen, die durchs Leckergässchen spazierten, kommentierten hier und da unsere Apfelpracht.

So war zum neuen Kindergartenjahr klar, unser nächstes Thema wird der Apfel.

Es wurde geforscht und experimentiert, gestempelt, gepflanzt, gemalt und natürlich auch probiert. Dabei wurde sichtbar wie viele verschiedene Geschmäcker es überhaupt gibt. Von: „Iihh ist der sauer“ bis „süß und saftig“ war alles dabei. Auch konnten wir lernen, dass die vermeintlich „Alten Sorten“ eine viel dickere Schale hatten als die gekauften Äpfel aus dem Supermarkt.

Das Projekt war abwechslungsreich und spannend und passte perfekt in die Zeit des Erntedankfestes.

Nur zum Ärger vieler Kinder war klettern auf unserem Baum eine gefährliche Angelegenheit. Kaum rauf geklettert, regnete es Äpfel! Dagegen halfen weder Regenjacken noch Matschhosen. Höchstens Helme vielleicht, doch von denen gibt es hier nur einen einzigen und der befindet sich in der Verkleidungskiste.

Also blieb uns nur die Warnung: „Vorsicht, Apfel fällt!“

 

Text und Fotos sind von Jacqueline Maurer

 

 

 

© Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg, 2022