Barfüßertor Termine & Aktuelles

Hit Radio FFH zu Gast im Hort

Hit Radio FFH hatte unseren Hort ausgewählt, um einen Beitrag an Heiligabend zu senden. Johannes Scherer begleitet dort Familien zum Fest u. a. mit dem Vorlesen der Weihnachtsgeschichte. 6 Kinder durften die Weihnachtsgeschichte nach Lukas vorlesen. Es gab ein regelrechtes Casting in den Gruppen, wer denn nun ausgewählt und vorlesen dürfe. Nach
Abstimmung unter den Kindern standen die Kandidaten fest. Es wurde vorher geübt und sich weihnachtlich eingestimmt.
Herr Krückeberg, zuständig für kirchliche Sendungen bei Hit Radio FFH, kam in den Hort und nahm die Kinder per Mikrophon auf.
Nach einer Proberunde sollte es losgehen. Die Kinder bekamen in der Runde und durch den Auftrag beim Lesen zu lächeln, jedoch so einen Lachanfall, dass sie selbst beschlossen nur einzeln im Raum zu sein und vorzulesen. Und das klappte außerordentlich gut :) Sie lasen offen, mit Betonung und gingen ganz in der Geschichte der Frohen Botschaft auf.
Die Sendung wurde am Heiligen Abend zwischen 17.30 und 20 Uhr ausgestrahlt.

Unter folgemdem Link können Sie unsere Hortkinder beim Vorlesen im Radio zu hören.

https://medio.tv/audio/2023/01/221224_ffh_ab_aircheck_weihnachtgeschichte.mp3https://medio.tv/audio/2023/01/221224_ffh_ab_aircheck_weihnachtgeschichte.mp3

Zum Schluss wurden sie noch zu ihren Weihnachtsritualen interviewt. Unter dem folgenden Link sind die Kinderwünsche zu hören.

https://medio.tv/audio/2022/12/221218_ffh_aircheckk_kinder-vorfreude_auf_weihnachten.mp3

Viel Spaß beim Reinhören!
Wir wünschen Ihnen gesegnete Feiertage.

Professionell dabei ... ... aber auch mit Freude Die Weihnachtsgeschichte wird am 24. Dezember in der Sendung von Johannes Scherer auf FFH zu hören sein.
Der Altar war wunderschön geschmückt Vom Brachland zum Gemüsegarten Eine Auswahl Köstlichkeiten

DANKE…ein kleines Wort mit großer Bedeutung

Erntedankgottesdienst in der Lutherischen Pfarrkirche

 

Nachdem wir unseren Hortgarten abgeerntet haben, wurde es Zeit Danke zu sagen.
Danke für den Regen, Danke für die Sonne und Danke für die reiche Ernte.

Am 30.09.2022 luden wir die Kinder und Eltern zu einem Erntedankgottesdienst in die Lutherische Pfarrkirche ein. Pfarrer Biskamp hielt eine schöne und anschauliche Predigt. Mit Hilfe von drei Handpuppen, die sehr lebendig von den Eltern gespielt wurden, erzählte er die Geschichte eines reichen Bauern und eines armen Mannes und dass man dankbar für das sein sollte, was man hat. Mit Klavierbegleitung sangen wir Erntedanklieder.

Der Altar war wunderschön mit allerlei Gaben geschmückt und lud zum Verweilen und Bestaunen ein.

Anschließend gab es ein Büffet mit leckeren Köstlichkeiten, die unser Küchenteam liebevoll für uns zubereitet hat.

Zwei Sorten selbst gebackenes Brot, Marmelade, herzhafte Dips, Kuchen und Muffins…alles aus Gemüse und Früchten unseres Gartens.

Die Rezepte konnten sich die Eltern zum Nachbacken/kochen mitnehmen.

Um einen Eindruck zu geben, was die Kinder in ihrem „Hortgarten“ geleistet haben, gab es eine Fotoreihe „Vom Brachland zum Gemüsegarten“ zu bestaunen.

Alles in allem ein schöner, gelungener Nachmittag und ein passender Rahmen um einmal DANKE zu sagen.

Supersommermüsli

Ein vielfältiges Frühstück in den Ferien

Tag 1: Wir wollten unser Müsli frisch und selbst zubereiten. Also Haferkörner rein in die Quetsche und drehen. Was passierte? Im Nu hatten wir selbstgequetschte Haferflocken, die besonders frisch waren und etwas nussig schmeckten. Dazu frisches Obst oder für Kinder, die es etwas süßer mochten, gemischt mit getrockneten Rosinen, Feigen und Kokos. Dazu ein paar Nüsse und Milch oder Joghurt. Mmmh… Ein Genuss! Wir waren erstaunt über die Menge, die innerhalb einer Woche verarbeitet worden ist und in unsere Münder gelangte.
Also, wir waren satt, glücklich und bereit, den Ferientag auf dem wunderbaren Außengelände des Hortes (unsere Oase mitten in der Stadt!) zu genießen.

Unser Fazit: Wir werden diese Erfahrung bestimmt wiederholen, weil es einfach Spaß macht, sein gesundes Frühstück selbst herzustellen. Hinzukommt, dass die Kinder, die selbst ihr Getreide mahlen, ihr Essen bewusster wahrnehmen… und die Schüsseln waren immer leer. Die Vielfalt an frischem oder getrocknetem Obst war ein gemeinschaftliches Highlight und eine vitaminreiche Erfahrung.

P.S. Wir bedanken uns herzlich beim Gesundheitsamt der Stadt Marburg für die Leihgabe der Flockenquetsche. Wir kommen darauf bestimmt wieder zurück!

Körner rein in die Quetsche, Flocken raus ! Die Qual der Wahl !
Umkämpfte Spiele... ...für den Preis

Hort-Fußballmeisterschaft 2022

Endlich war es wieder soweit. Nach zwei Jahren Zwangspause durch Corona konnten wir im Hort wieder die Hort-Fußballmeisterschaft veranstalten. Einen Tag lang wurde mitgefiebert und gespielt, um am Ende mit seinem Team zu gewinnen. Wir haben Vieles von den Fußballspielern geboten bekommen. Enge, spannende und torreiche Spiele, tolle Tore, Emotionen, sogar ein Elfmeterschießen konnten miterlebt werden.  

Auch Kinder, die nicht gespielt haben, haben den Tag gemeinschaftlich zu einem großen Erfolg gemacht. Egal ob es die Verpflegung, die Moderation oder das Sanitätsteam war, Kinder beteiligten und kümmerten sich umeinander. Der Einsatz jedes Kindes wurde am Ende auch bei der Siegerehrung honoriert. Die Fußballspieler wurden zudem mit einer Medaille und einer Urkunde ausgezeichnet und die Sieger des Turniers bekamen zudem den Wanderpokal, der mit einem Siegerfoto im Hort ausgestellt wird.

Am Ende des Tages gingen alle glücklich und fix und fertig nach Hause und freuen sich auf das nächste Mal, wenn es im Hort wieder heißt: „Die Pfeife pfeift!“ (Kommentar der Moderation)

Erkunden unserer Kirche Mutiger Aufstieg zum Turm

Abendteuer in der Kirche

In den Osterferien haben wir mit einer Gruppe Kindern die Lutherische Pfarrkirche besucht. Herr Pfarrer Biskamp hat sich für uns etwas Besonderes einfallen lassen: Eine Kirchenrallye.

Jeder bekam einen von ihm entworfenen Zettel mit verschiedenen Aufgaben, die wir in einer bestimmten Zeit lösen mussten. Es waren Fragen zum Altar, zur Orgel, Johannes dem Täufer usw.

Die Kinder und auch wir fingen begeistert und mit großem Eifer an, die Lösungen zu suchen. Es war erstaunlich, dass die Kinder an nur einem Bild am Altar die biblischen Geschichten erkannten und auch wussten, wie sie heißen.

Alle Aufgaben konnten wir nicht lösen, aber Herr Biskamp ging alles mit uns durch und zeigte uns, wo was zu finden war. Wussten Sie z.B., dass die Orgel 3600 Pfeifen hat?

Dann hatte Herr Biskamp noch eine besondere Überraschung für uns:

Wir durften mit ihm auf den Kirchturm – bis ganz nach Oben!

Mit gemischten Gefühlen ging es erst nach oben und nach einer ganzen Weile wieder nach unten. Es war sehr hoch und sehr eng.

Für alle ein unvergessliches Abenteuer und ein schöner Ferientag.

 

Unser Gründonnerstag im Hort Letztes Abendmahl oder Wunschessen ?

Osterferien im Hort

Die Osterzeit hat begonnen und mit ihr die Osterferien. An Gründonnerstag haben wir gemeinsam mit den Kindern ein Quiz zum Thema „das letzte Abendmahl“ gemacht.

Dabei sollten die Kinder sich ein Video angucken, indem es um das letzte Abendmahl ging, sich soviel merken wie sie konnten und dazu dann Fragen beantworten. Eine Frage war zum Beispiel, was die Kinder essen würden, wenn sie zum letzten Mal essen könnten. Dabei kamen Sachen wie, Lasagne, Schweinebraten mit Klößen, Nudeln und Gurkensalat raus. Dann konnten die Kinder noch etwas basteln und im Anschluss gab es Weintrauben und kleine Brote.

Kleine Ecke – große Freude…

Sie ist klein, unsere Hortbibliothek und doch voller Vielfalt und bei den Kindern sehr beliebt. Gerade wenn man sich mal aus dem Trubel zurückziehen möchte, ist sie wie eine kleine Oase der Ruhe. Die Kinder können aus dem Alltag in eine andere Welt abtauchen. Jede(r) wird fündig, egal ob man Spannung, Grusel, Abenteuer, Fantasy, Märchen, Sport- oder Tiergeschichten oder auch Sachbücher sucht. Für die kurzweiligen Leser gibt es eine große Auswahl an Comics. Wer sich jedoch fesseln lässt von einer Geschichte und deren Ende unbedingt erfahren möchte, die Hortzeit aber nicht ausreicht, der darf beruhigt sein und sich das Buch für zu Hause ausleihen und es in aller Ruhe auslesen.

Wir wünschen unseren Hortkindern weitere spannende Lektüren!

Chillen in der Leseecke
Die Rollschuhsaison ist eröffnet! Frühlingserwachen im Hort

Der Frühling erwacht...

...und mit ihm die Lebensgeister der Kinder.
Die ersten Sonnenstrahlen kitzeln uns an der Nase und es gibt kein Halten mehr. Die Kinder drängt es nach draußen, der Hof wird gefegt, die Beete geharkt, und schon wieder Blumen verpflanzt.
Die Rollschuhsaison ist eröffnet. Überall blühen Schneeglöckchen und auch Krokusse zeigen ihr leuchtendes Lila. Es ist eine Pracht. Kinderlachen in allen Ecken, Fußball, Fangen, Federball.
Die Kinder rennen nach Herzenslust und die altbekannte Frage taucht auf: Dürfen wir die Jacken ausziehen, es ist so warm :) Der Schein trügt noch, es ist unter 10 Grad, aber die Sonne im Herzen merkt man jedem an.

Endlich wieder in den Werkraum

Da die Coronamaßnahmen vor nichts Halt machen, haben sie den Kindern auch für fast zwei Jahre ihren geliebten Werkraum genommen.
Für lange Zeit war es nicht mehr möglich ein Werkraumangebot anzubieten. Zum einen fehlte es an Personal zum anderen scheiterte es an den Auflagen der getrennten Gruppen. 
Nun sind wir in der glücklichen Lage den Kindern wieder die Gelegenheit zu geben im Werkraum zu basteln, mit Holz zu arbeiten, zu Filzen und vieles mehr. Dank der großen Flexibilität der KollegInnen kann jeden Tag eine Gruppe den Werkraum nutzen. Es ist uns wichtig den Kindern in dieser Zeit ein Stück Horttradition, Vertrautheit und Normalität zu geben. Dieser Raum ist für alle der Lichtblick in der Pandemie geworden, denn hier können die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sich mit den verschiedensten Materialien ausprobieren. 
So entstand z.B. bei einer Gruppe beim Frösche filzen die Idee, dass Diese ein Schloss brauchen. Gesagt, getan machten sich die Kinder an die Arbeit um aus Pappe, Papier und allem was sie fanden ein „Gemeinschaftsschloss“ zu bauen.
Wir hoffen und freuen uns auf noch viele solcher schönen Momente für die Kinder und auch für uns.

Unsere Filzfrösche brauchen ein Zuhause Baubeginn des Froschschlosses Das Schloss ist einzugsbereit

Winter im „Mädchengarten“

Draußen war es nass und kalt, von winterlicher Schneelandschaft nichts zu sehen. Bei diesem trüben Wetter kamen drei Mädchen auf die tolle Idee einen kahlen Baum mit mitgebrachtem Weihnachtsschmuck zu dekorieren. Mit viel Spaß und Einfallsreichtum gingen sie ans Werk und nach ca. einer Stunde erstrahlte der Baum in neuem Glanz.
Es ist schön zu sehen, dass Kinder auch auf ausgefallene Ideen kommen und noch schöner, wenn man sie dabei unterstützen kann. Da die Drei so in ihrem Element waren den „Mädchengarten“ zu verschönern, brachten sie am nächsten Tag verschiedene Samen mit und fragten, ob sie diese in die Pflanzringe säen dürfen. Ich wies darauf hin, dass jetzt keine Pflanzzeit sei, aber natürlich durften sie die Samen einsäen. Sie putzten, harkten und begradigten die Gefäße und nun sind alle gespannt, was wir irgendwann blühen sehen werden.
Es muss nicht immer die richtige Zeit für irgendetwas sein, wenn man das Gefühl hat es jetzt machen zu wollen. Kinder sind zum Glück noch nicht so festgefahren und wir haben die große Chance von ihnen zu lernen und sie dabei zu unterstützen.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

Vorfreude auf Weihnachten im Hort

„Wer kommt heute mit, den Garten plündern?“ kündigte ich den Kindern der roten Gruppe in der letzten Novemberwoche an, in der Hoffnung, deren Neugierde geweckt zu haben. „Äh? Was sollen wir machen?“. Meine Antwort: „Wir wollen brauchbare Naturmaterialien für die Weihnachtsdekorationen aus dem Gelände des Kinderhortes holen“. Der Plan war, einen Adventskranz und eine Tannengirlande für einen Adventskalender der roten Gruppe zu basteln. Wir machten uns sofort nach dem Mittagsessen auf die Suche und wurden fündig. Fleißig schnippelten einige Kinder am Baum, die anderen befestigten die Zweige am Rohling. „Oh, wir müssen noch mehr Zweige holen“, bemerkte ein Mädchen sofort. „So einen großen Adventskranz habe ich nie gebunden“, meinte ein anderes. Was für ein schöner Effekt! Gleich hatte der Raum ein Flair von Weihnachten. Die Bilder werden Sie hoffentlich von dem Geschick ihrer Kinder überzeugen.
Und weil einige Kinder sich wie die anderen Gruppen zum „Kaffee“ versammeln wollten, haben wir vorgeschlagen, das „Kaffeetrinken“ in der Gruppe als „Adventsstündchen“ zu veranstalten. Warmer Kakao und von den Kindern gebackene Butterplätzchen haben natürlich nicht gefehlt. Die Geschichte vom Adventskranz und die Bedeutung vom Advent kannten bereits fast alle Kinder der Gruppe. Sie können sich vorstellen, dass das Vorlesen der Geschichte in eine Erzählaktion der Kinder mündete. Das ist auch gut so!
Also, wir haben noch drei weitere Kerzen an unserem Adventskranz anzuzünden und werden dies an den drei folgenden Montagen mit einer Adventsstunde in der Gruppe genießen.

In diesem Sinn, wünschen wir Ihnen eine schöne und besinnliche Adventszeit auch zu Hause.

Zusammen schaffen wir das! In der Weihnachtsbäckerei Weihnachtsstimmung ist bei uns angekommen!

Herbstferien 2021

Eine schöne Herbstferienaktion im Hort ist das Basteln von Laub-Igeln.
Dazu benötigt man nur Laub, Eierkarton, Kulleraugen und ein Holzstab, auf den man das Laub sozusagen aufspießt.
Diese Aktion macht unseren Hortkindern besonders Spaß, weil man tatsächlich im freien bastelt und nicht wie gewohnt im Haus.
Außerdem ist das Ergebnis nicht nur schön anzusehen, sondern auch, wenn das Laub getrocknet Ist, über viele Monate haltbar.  

Herbstaktion im Hortgarten

Im Frühjahr/Sommer wurde mit den Kindern der Hortgarten angelegt. Von Beeren bis Zucchini wurde alles gepflanzt und in den letzten Wochen geerntet.
Aus unseren geernteten Hokkaido Kürbissen kochte unsere Hortküche eine leckere Kürbissuppe.
Zum Naschen gab es Gurken und Karotten. 
Nun war es an der Zeit, den Garten für den Winter vorzubereiten, Unkraut zu jäten und die alten Pflanzen zu entsorgen. Viele Kinder waren mit Begeisterung dabei und freuen sich auf die nächste Gartensaison.

© Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg, 2023