Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

Vorfreude auf Weihnachten im Hort

„Wer kommt heute mit, den Garten plündern?“ kündigte ich den Kindern der roten Gruppe in der letzten Novemberwoche an, in der Hoffnung, deren Neugierde geweckt zu haben. „Äh? Was sollen wir machen?“. Meine Antwort: „Wir wollen brauchbare Naturmaterialien für die Weihnachtsdekorationen aus dem Gelände des Kinderhortes holen“. Der Plan war, einen Adventskranz und eine Tannengirlande für einen Adventskalender der roten Gruppe zu basteln. Wir machten uns sofort nach dem Mittagsessen auf die Suche und wurden fündig. Fleißig schnippelten einige Kinder am Baum, die anderen befestigten die Zweige am Rohling. „Oh, wir müssen noch mehr Zweige holen“, bemerkte ein Mädchen sofort. „So einen großen Adventskranz habe ich nie gebunden“, meinte ein anderes. Was für ein schöner Effekt! Gleich hatte der Raum ein Flair von Weihnachten. Die Bilder werden Sie hoffentlich von dem Geschick ihrer Kinder überzeugen.

Und weil einige Kinder sich wie die anderen Gruppen zum „Kaffee“ versammeln wollten, haben wir vorgeschlagen, das „Kaffeetrinken“ in der Gruppe als „Adventsstündchen“ zu veranstalten. Warmer Kakao und von den Kindern gebackene Butterplätzchen haben natürlich nicht gefehlt. Die Geschichte vom Adventskranz und die Bedeutung vom Advent kannten bereits fast alle Kinder der Gruppe. Sie können sich vorstellen, dass das Vorlesen der Geschichte in eine Erzählaktion der Kinder mündete. Das ist auch gut so!

Also, wir haben noch drei weitere Kerzen an unserem Adventskranz anzuzünden und werden dies an den drei folgenden Montagen mit einer Adventsstunde in der Gruppe genießen.

 

In diesem Sinne, wünschen wir Ihnen eine schöne und besinnliche Adventszeit auch zu Hause.

 

 

 

© Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg, 2022